Corona-Prämie

Möchten Sie einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiter für die Arbeit während der Corona-Krise „Danke“ sagen, können Sie der Person bis zu 1.500 Euro steuer- und abgabenfrei ausbezahlen. Diese Corona-Prämie muss allerdings vor dem 31. März 2022 ausbezahlt werden. Wichtige Voraussetzung: Die Corona-Prämie muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn – also „on top“ – geleistet werden. Interessante Zusatzinfo…read more

Home-Office (Unternehmer)

Unternehmer, die wegen der Corona-Pandemie zu Hause arbeiten, profitieren von der neu eingeführten Homeoffice-Pauschale. Abziehbar als Betriebsausgaben sind 5 Euro pro Tag, maximal 600 Euro pro Jahr. Von dieser Homeoffice-Pauschale profitieren vor allem diejenigen Unternehmer, die zu Hause keinen Raum, also kein häusliches Arbeitszimmer, nutzten. Die Voraussetzungen, um diese neue Homeoffice-Pauschale vom Gewinn abziehen zu…read more

Corona – Soforthilfe

So funktioniert das Antragsverfahren Das Antragsverfahren funktioniert vollständig digital. Antragsteller können ihren Antrag online ausfüllen und absenden. Die notwendigen Nachweisdokumente (siehe nächster Abschnitt) können in der Webanwendung in elektronischer Form hochgeladen werden.  Wichtiger Hinweis: Bitte senden Sie Ihren Antrag nicht postalisch oder per Mail an die Hamburgische Investitions- und Förderbank. Diese werden nicht bearbeitet. Ausgedruckte…read more

Urlaubsanspruch Teilzeit (2)

Angenommen, ein Mitarbeiter auf Teilzeit arbeitet an drei Tagen pro Woche. Das Unternehmen hat eine Fünf-Tage-Woche. Der reguläre Urlaubsanspruch in Ihrem Betrieb beträgt 26 Arbeitstage. Formel: Grundsätzlich können Sie Ihren Urlaubsanspruch bei Teilzeit wie folgt berechnen: (Urlaubstage pro Jahr) / (Wochenarbeitstage) x (tatsächliche Arbeitstage pro Woche) = Urlaubsanspruch Teilzeit* *Hierbei handelt es sich um die…read more

EORI Nummer

Die EORI-Nummer (Economic Operators‘ Registration and Identification number) ersetzt seit 2009 die deutsche Zollnummer. Sie dient als Beteiligtenidentifikation und ist in der gesamten EU gültig. Unternehmen benötigen diese Identifikationsnummer, um Ein- und Ausfuhren beim Zoll anzumelden und um Ausfuhrgenehmigungen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zu beantragen. Unternehmen müssen die EORI-Nummer verpflichtend angeben. Andere Personen (Privatpersonen) sind grundsätzlich davon befreit, in Zollanmeldungen…read more