Urlaubsanspruch Teilzeit (2)

Beitrag: Thomas Engel in Lohnbuchhaltung
Angenommen, ein Mitarbeiter auf Teilzeit arbeitet an drei Tagen pro Woche. Das Unternehmen hat eine Fünf-Tage-Woche. Der reguläre Urlaubsanspruch in Ihrem Betrieb beträgt 26 Arbeitstage. Formel: Grundsätzlich können Sie Ihren Urlaubsanspruch bei Teilzeit wie folgt berechnen: (Urlaubstage pro Jahr) / (Wochenarbeitstage) x (tatsächliche Arbeitstage pro Woche) = Urlaubsanspruch Teilzeit* *Hierbei handelt es sich um die Anzahl der Urlaubstage, die einem regulären Vollzeitbeschäftigten weiterlesen [...]

Kennzahlen des Unternehmens

Beitrag: Thomas Engel in Finanzbuchhaltung
Die Umsatzrendite (auch Umsatzrentabilität genannt) zeigt Ihnen, wie viel Prozent Ihres Umsatzes nach Abzug der Kosten als Gewinn übrigbleibt. Diese Kennzahl ist ein Maßstab für die Effizienz Ihres Unternehmens. Je höher die Zahl ist, desto effizienter arbeitet Ihr Unternehmen. Die durchschnittliche Umsatzrendite variiert stark von Branche zu Branche. Formel: Umsatzrendite = Gewinn (Jahresüberschuss nach Steuern) * 100 / Umsatz Um die Ertragskraft aus dem Kerngeschäft besser beurteilen zu weiterlesen [...]

Lineare Abschreibung von Gebäuden

Beitrag: Thomas Engel in Finanzbuchhaltung

Bei Inanspruchnahme der linearen Abschreibung werden die Anschaffungskosten oder Herstellkosten gleichmäßig auf die vom Gesetz vorgesehene Nutzungsdauer (ND) verteilt. Die lineare Abschreibung ist grundsätzlich bei allen Arten von Gebäuden im Inland oder Ausland anwendbar.

PersonenkreisBauherr oder Erwerber
Bauantrag/Kaufvertraga) nach März 1985 vor 2001
b) nach 2000
Afa Satza) 4% Nutzungsdauer 25 Jahre
b) 3% Nutzungsdauer 33,3 Jahre
BemessungsgrundlageAnschaffungs/Herstellungskosten
Afa im ErstjahrZeitabhängig (2%)


Rentenanpassung

Beitrag: Thomas Engel in Sozialrecht
Unter der Rentenanpassung müssen Sie die Differenz zwischen Ihrer aktuellen monatlichen Rente und Ihrer Rente aus dem Jahr angeben, in dem der Rentenfreibetrag festgelegt wurde. Dieser steuerliche Freibetrag wird im Jahr nach Ihrem Rentenbeginn festgelegt. Der Rentenfreibetrag gilt lebenslang. Die Rentenanpassung finden Sie auf der Rentenanpassungsmitteilung oder Sie fragen bei Ihrem Versorgungsträger oder Ihrer Versicherung nach. Auf diese Weise sind alle zukünftigen Rentenerhöhungen voll zu weiterlesen [...]

Umsatzsteuer EU

Beitrag: Thomas Engel in Buchungshilfe
Führt ein Unternehmer eine sonstige Dienstleistung für einen Unternehmer aus einem anderen EU-Land aus, dann befindet sich der Ort der Dienstleistung regelmäßig da, wo der Leistungsempfänger seinen Betrieb bzw. Sitz hat. Das gilt selbst dann, wenn die Leistung im Inland ausgeführt wird. Innerhalb der EU gilt das Reverse-Charge-Verfahren, sodass der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet und nicht der Unternehmer, der die Leistung erbracht hat. Der Unternehmer, der die Leistung erbringt, weiterlesen [...]
Buchhaltung Hamburg. All Rights Reserved. Powered by Wordpress.