Dauerfristverlängerung

Thomas Engel 5. April 2013Buchungshilfe

Antrag auf Dauerfristverlängerung/Sondervorauszahlung:

Was ist eine Dauerfristverlängerung und wer kann sie beantragen?

Um den Abgabetermin für Umsatzsteuer-Voranmeldungen sowie die entsprechenden Zahlungsfristen um einen Monat zu verlängern, können Unternehmer eine sogenannte Dauerfristverlängerung beim Finanzamt beantragen.

Sind Umsatzsteuer-Voranmeldungen monatlich abzugeben, gewährt das Finanzamt eine Dauerfristverlängerung jedoch nur, wenn der Unternehmer zunächst eine Sondervorauszahlung in Höhe von ein Elftel der Summe der Vorauszahlungen für das vorangegangene Kalenderjahr entrichtet. Die Sondervorauszahlung ist bis zum Abgabetermin der Umsatzsteuer-Voranmeldung, für die die Dauerfristverlängerung erstmals gelten soll, auf einem gesonderten Vordruck anzumelden und auch zu zahlen. In der Voranmeldung für den Monat Dezember wird die entrichtete Sondervorauszahlung wieder angerechnet.

Wie lange gilt eine Dauerfristverlängerung?
Eine Dauerfristverlängerung gilt unbegrenzt, kann jedoch unter bestimmten Umstände vom Finanzamt widerrufen werden.

© 2014 - Buchhaltung Hamburg | Lohnbuchhaltung. All Rights Reserved. Powered by Wordpress.